Meine Empfehlungen: Darum sollten Sie diese Bücher lesen.

Je nach Quelle heisst es, dass richtige Leseratten im Laufe ihres Lebens ca. 4.000 – 5.000 Bücher lesen. Ich habe sehr viele Business Bücher gelesen – aber nicht mitgezählt. Und die Menge ist ja nicht entscheidend, sondern WAS wir lesen.

Hier kommen meine Buchempfehlungen für Business, Marketing und für das Reflextieren in eigener Sache. Besonders wertvoll finde ich Bücher, wenn sie nach dem Zuklappen etwas bewirken: Lesen -> Lernen -> Umsetzen.

Diese Bücher haben mir neues Wissen vermittelt, mich herausgefordert anders zu denken oder Neues zu wagen – kurz: Bücher die mich nach vorne gebracht haben.

Hinweis: Die meisten Bücher gibt es auch auf Deutsch, einige als Hörbuch. Die Links zu den Büchern (jeweils Klick auf die Bilder oder Titel) sind Amazon Affiliate-Links. Wenn Sie ein Buch darüber kaufen, erhalte ich ein Provisiönchen. Für Sie bleibt der Preis unverändert.

Klick aufs Bild: Mehr Rezensionen dazu / Amazon Link

In diesem Buch geht es um Produktivität. “The One Thing” liefert dafür ein simples, aber mächtiges Prinzip. Dass man sich fokussieren und auf eine Sache konzentrieren soll, klingt zunächst banal. Aber das Erkennen / Erarbeiten des eigenen “One Thing”, das Verankern in den eigenen Routinen, der Umgang mit Störfaktoren und das Austricksen des Schweinehundes werden hier jedoch so konsequent und logisch erklärt wie selten.

Es ist für mich eines der besten Bücher mit dem größten persönlichen Nutzen. Warum? Weil es gründlich hilft, die eigenen Potentiale freizusetzen. Gary Kellers Schreibstil ist etwas “amerikanisch”, aber nicht übertrieben. Das Buch gibt es mittlerweile auch in deutsch sowie als Hörbuch.

Wann sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie Ihre eigene Prioritäten klären und dann konsequent verfolgen wollen. Und wenn Sie Routinen suchen, um an Ihren großen Zielen dranzubleiben – auch und gerade wenn es schwierig wird.

Nigel Risner fordert den Leser heraus: Tust Du das wofür Du wirklich stehst? Bist Du wirklich bei der Sache oder sieht das – für andere, aber auch für Dich selbst – nur so aus? Nicht jeder seiner Thesen würde ich 1:1 unterschreiben, aber das Buch hat mich dazu gebracht, mir die eine oder andere unbequeme Fragen in eigener Sache zu beantworten.

Ich hatte das Glück, Nigel als Redner zu erleben. Er machte in seinem Vortrag einen einfachen Test dazu, wie befangen wir heutzutage sind. Er hielt vor 500 Leuten einen 50€ Schein in die Luft hielt und fragte, wer ihn sich von der Bühne holen möchte. Kaum zu glauben: Keiner stand auf. Jeder vermutete einen Trick, dachte sich “was passiert dann mit mir?” “was denken die anderen?” Auch ich blieb sitzen. Irgendwann holte sich jemand den Schein – ohne dass irgendetwas Schlimmes passierte.

Sein Buch habe ich danach in einem Rutsch durchgelesen. Leider hat danach keiner mehr einen 50€ Schein in die Luft gehalten. Diesmal würde ich ihn mir holen.

Wann sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie sich selbst prüfen wollen wie konsequent Sie nach Ihren Werten und Vorstellungen leben und agieren. Und wenn Sie Ihre eigene Präsenz, das “bei der Sache sein” verbessern wollen. Und wenn es Ihnen nichts ausmacht, sich dabei – im besten, konstruktiven Sinne – auch etwas provozieren zu lassen.

„Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.“ Wenn wir Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen, scheint das ein Gegensatz  zur rationalen Vernunft zu sein. Aber auch der Bauch hat seine Logik. Prof. Grigerenzer ist einer der Experten für die Psychologie von Entscheidungen. Das klingt etwas sperrig, aber der Professor schreibt bildhaft und oft mit einem Augenzwinkern. Das etwas nebulöse Phänomen der “Intuition” wird aufgedröselt. Und siehe da: Sie wird zu einem wissenschaftlich erklärbaren Teil unseres Geistes.

Loslassen, spontan entscheiden und auf den Bauch hören: Die Merkmale und Funktionen der Intuition werden in diesem Buch anschaulich beschrieben. Wie auch die Tatsache, dass wir oft glauben faktenbasiert zu entscheiden, aber uns eigentlich im Nachhinein nur unsere Bauchentscheidungen rationalisieren. Interessant für einen selbst, aber auch als Hintergrund, wenn Sie am spannenden Thema des “Limbic Marketing” interessiert sind.

Wann sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie Interesse daran haben genauer zu erfahren, wie Entscheidungen zu Stande kommen können. Und wenn Sie Freude an einer wissenschaftlich fundierten und trotzdem außergewöhnlichen Storytelling-ähnlichen Schreibe haben.

Seth Godin definiert den “Tribe” als die mächtigste soziale Einheit – analog zu den menschlichen Stammesstrukturen. Ein Tribe besteht aus 3 Komponenten: Einer Gruppe von Menschen, einem gemeinsamen Ziel und einer Führungsfigur, die starke Ideen mit Identifikationspotential entwickelt. Dieser Leader vertritt und organisiert den Tribe, der ihm folgt und den die gemeinsame Idee verbindet: “People like us do things like this.”

Godin bezieht diese Struktur auf das Business: Er zeigt, wie Unternehmen die Macht einer verbindenden Idee in Verbindung mit starken Identifikationsfiguren nutzen können, um eine treue Fanbasis aufzubauen. Das können im ersten Schritt Newsletterleser/Innen sein, dann kaufende Kunden und später Fans, die weiterempfehlen.

In Zeiten der sozialen Medien bekommt das Modell neue Facetten. Aber gerade weil hier soviel auf einen einprasselt, ist die Besonderheit, die Stärke der Idee noch entscheidender.

Deshalb empfiehlt Seth Godin, das Angebot für den bestehenden oder zu bildenden Tribe möglichst exklusiv und sinnvoll für eine ausgesuchte Gruppe von Menschen zu gestalten. Also: Klasse und Passung schlägt Masse. Die Voraussetzung: Verstehen, was die avisierte Stammesgesellschaft an Wünschen verbindet und was einen auszeichnet, diese Tribe” anzuführen.

Der größte Vorteil eines Tribes ist die Verbindung und die Interaktion zwischen dem Leader und der Außenwelt. So kommunizieren die Mitglieder des Tribes untereinander und wirken nach außen als Botschafter und Multiplikatoren. Und zwar aus eigenem Antrieb.

Wann sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie eine Bewegung / eine Fanbasis / eine treue Interessengruppe mit einer starken Bindung erstellen oder vergrößern wollen, um den Satus Quo voran zu treiben. Aber auch, wenn Sie die Mechanismen eines Marketing verstehen wollen, dass nicht primär “Push” Elemente hat, sondern an die Urinstinkte des Menschen appelliert.

Dieses Modell hilft auch beim “Pitchen” des Unternehmens / einer Innovation. Und: Ein “Tribe” schafft gerade in Krisenzeiten eine stabile Verbindung, da einen viel mehr verbindet als nur ein gutes Produkt oder ein günstiger Preis.

Schlappe 16 Mio Aufrufe bei Yuotube, Tendenz weiter steigend – und das mit einem 10 Jahre altem Video. Simon Sinek hat das geschafft – mit seinem legendären TEDx Vortrag “Start with a Why”.

Sinek zeigt, was erfolgreiche Unternehmen und Führungskräfte von anderen unterscheidet: Sie sind von einer felsenfesten Motivation getragen, von einem starkem “Warum”. Das ist der Leitstern, die Motivation und das Navi für alle wichtigen Entscheidungen und die Frage: Warum ich tue, was ich tue?

Er entwickelt im Buch ein einfaches und dabei kraftvolles Modell, das dahin führt. Und Dinge wie Positionierung, Strategie, Führung und Prioritäten aus diesem Warum logisch ableitet. Mir ging es wie vielen. Man denkt: “Klar, ist ja logisch, wie sonst?”. Meine Erfahrung zeigt mir allerdings: Es ist leichter, dazu “ja” zu sagen, als es in der Praxis konsequent umzusetzen. Das Buch hilft dabei, die Mechanismen dahinter zu verstehen und sie für das eigene Denken und Tun anzuwenden.

Wann sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie – im Business oder/und persönlich – sich klarer darüber werden wollen, was Sie wirklich antreibt und Ihr Denken und Handeln danach ausrichten wollen. Im Business führt das zu Strategie-, Posionierungs- und Führungsaspekten, im Privatleben hilft es, in sich zu gehen: “Was macht ein gelungenes Leben für mich aus und warum?”

Einige sagen: “Das Buch ist für den Inhalt zu lang.” Mein Tipp: Schauen Sie sich das Video an, es ist wirklich toll. Und dann entscheiden Sie, ob Sie das Buch lesen wollen.

Zum Video geht es hier

“Positionierung”: Das Wort klingt für viele theoretisch. Sally Hogshead macht es anders und füllt den Begriff mit Leben. Sie nutzt eine bildhafte Sprache und macht unter anderem anhand von Jägermeister und Pistazieneis klar, worum es ihr geht.

Sally hat ein Modell entwickelt, das ideal für eine Personenmarke passt. Aber auch für Unternehmen, die mit ihrer Marke eine Persönlichkeit mit einer klaren, wiedererkennbaren Haltung und Identität transportieren wollen.

Ihre Methode basiert auf einer Matrix mit 7×7 “Archetypen”. Jeder Archetyp hat definierte Attribute / Vorzüge, die ihn auszeichnen. Und diese zusammen wiederum münden in einen charakteristischen Claim. Die Archetypen tragen so bildhafte Namen wie “Der Maestro”, “Die Geheimwaffe” oder ganz bescheiden “Das Ass”.

Ein bisschen schubladenhaft wirkt das manchmal. Aber absolut hilfreich, um nicht beliebig zu sein, sondern klare Kante zu zeigen und wiedererkennbar zu sein. Frei nach Sally Hoghsheads Leitspruch: It´s good to be better – but it´s better to be different”.

Wann sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie klipp und klar kommunizieren wollen, welchen besonderen Mehrwert Sie für Ihre Zielgruppen bieten.  Dazu gehört auch die Überprüfung, ob Sie Ihre Zielgruppen ggf. etwas enger fassen sollten – und auf diese dann umso prägnanter wirken können. Meine Erfahrung: Ein sehr gut greifbarer, bildhafter Ansatz, der oft schneller zu konkreten Ergebnissen führt als 3- Tagesworkshops mit großem marketingtheoretischen Überbau.

Dieses Buch ist ein Oldtimer: Nicolai Andler hat es es schon 2007 geschrieben. Aber ich schaue in diese “Projektmanagementbibel” gern heute noch rein, bevor ich für ein Projekt die geeignete Methode wähle. Denn je nach Aufgaben- und Problemtyp gibt es in unterschiedlichen Projektphasen Techniken oder Methoden, die besser passen als andere. Denn für Kreatives und Ideenmanagement, Analyse und Infosammlung, Problem- oder Zieldefinition, Strategiefragen und  Entscheidungsfindung helfen jeweils andere Formate und Tools am besten.

Das Buch richtet sich an alle, die Projekte aufsetzen oder leiten. Andler präsentiert und erklärt über 100 solcher Werkzeuge und Tools und somit eine umfassende Sammlung. Besonders hilfreich: Eine Matrix, anhand derer man sieht, welche Methode für die jeweilige Projektphase oder -fragestellung besonders geeignet ist – Beispiele, Einfachheit und Aufwand inklusive.

Wann sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie ein Projekt von Anfang an mit der geeigneten Methodik aufzusetzen wollen oder ggf. mit einem Methodenwechsel eine neue Dynamik im Projekt erzielen möchten. Es ist für Projektmanager und -mitarbeitende, in der Beratung, für Trainer/Innen und Führungskräfte gleichermassen geeignet. Aufgrund des Alters fehlt die eine oder andere digitale Methodik, aber die Ansätze haben sich im Grundsatz bis heute nicht geändert.

Frische Buchtipps und Praxistipps ins Postfach? Aber gern.

Melden Sie sich jetzt für meinen Newsletter an.

Ja ich möchte Buchtipps, Blogartikel und Know How / Tipps in kompakter Form erhalten – frei Haus in meinen Eingangskorb.

Mein Newsletter erscheint ca. monatlich. Keine Sorge, ich spamme Sie nicht zu. Details zum Newsletterversand finden Sie in der Datenschutzerklärung